Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart e.V. - Portalseite

www.dicv-rottenburg-stuttgart.caritas.de

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Deutsche Bischofskonferenz ehrt "Schwäbische Zeitung"
Stuttgart, 21. Juli 2016 – Die Weihnachtsspendenaktion „Helfen bringt Freude“ der Schwäbischen Zeitung erhält den Katholischen Medienpreis 2016 der Deutschen Bischofskonferenz. Die Aktion, die 2015 in der Adventszeit Sterben und Sterbebegleitung zum Thema machte, wurde in enger Kooperation mit dem Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart durchgeführt. Fast 180.000 Euro an Spenden kamen Hospizdiensten und Trauergruppen in der Region zugute. Die Jury lobte „die umfassende Beleuchtung diesen schweren Themas“ und zeigte sich beeindruckt vom „Mut einer Regionalzeitung, sich einem unbequemen Thema selbstbewusst und raumgreifend zu stellen“.

 
Faire Bezahlung sichert Qualität in der Pflege
Stuttgart, 13. Juli 2016 - Caritas, Diakonie und ver.di in Baden-Württemberg haben heute das Deutsche Rote Kreuz (DRK) in Baden-Württemberg in ihr "Bündnis für Tariftreue und Tarifstandards für die Sozialwirtschaft in Baden-Württemberg" aufgenommen. Das Bündnis setzt sich dafür ein, alle Beschäftigten in der Sozialwirtschaft in Baden-Württemberg nach anerkannten Tarifen zu entlohnen. "Für uns war tarifliche Bezahlung schon immer selbstverständlich. Deshalb freuen wir uns, dass wir dies durch den Beitritt zum Bündnis bekräftigen können. Gute Arbeit braucht guten Lohn", sagte Hans Heinz, Landesgeschäftsführer des DRK-Landesverbands Baden-Württemberg. "Der Beitritt des DRK zu unserem Bündnis ist eine wichtige Unterstützung für unser Ziel, gute Arbeitsbedingungen und Einkommen für die Beschäftigten in der sozialen Arbeit zu sichern", so ver.di-Landesfachbereichsleiterin Gesundheit und Soziales Irene Gölz. Für die kirchlichen Wohlfahrtsverbände Diakonie und Caritas zeigt der Beitritt des DRK ins Bündnis einmal mehr, wie überfällig Flächentarife für die Sozialwirtschaft in Baden-Württemberg sind. Dr. Rainer Brockhoff, Caritasdirektor der Diözese Rottenburg-Stuttgart, und Oberkirchenrat Dieter Kaufmann, Sprecher der Diakonie Baden-Württemberg, sagten: "Mit dem DRK haben wir einen starken Partner gewonnen, mit dem wir gemeinsam für einen Wettbewerb eintreten, der Qualität und nicht Lohndumping fördert." Mehr ...

 
Kultusministerium, Diakonie und Caritas zeichnen Werkrealschüler aus

Freiburg / Stuttgart, 06.07.2016 (cpi) - Gemeinsam mit dem Kultusministerium haben Caritas und Diakonie in Baden-Württemberg heute zum vierten Mal Schülerinnen und Schüler mit dem Landespreis Werkrealschule ausgezeichnet. Die zehn Absolventen der Werkrealschule kommen aus ganz Baden-Württemberg und haben im Wahlpflichtfach "Gesundheit und Soziales" mit hervorragenden Leistungen abgeschlossen. Pfarrer Oliver Merkelbach, Vorstandsvorsitzender des Caritasverbandes der Diözese Rottenburg-Stuttgart, lobte im Neuen Schloss in Stuttgart das Engagement der Schüler: "Es berührt mich sehr, wie viele Mitstreiterinnen und Mitstreiter Caritas und Diakonie haben, wenn es darum geht, dieser Gesellschaft ein menschliches Gesicht zu geben. Es darf nicht nur darum gehen, von der Zuwendung zu anderen Menschen zu reden und in der Kirche zu predigen. Diese Zuwendung soll für den anderen Menschen auch spürbar werden - und das haben die Preisträgerinnen und Preisträger auf ihre Weise umgesetzt." Mehr ...

Siehe auch PM des Kultusministeriums BW ...


 
Caritas, Diakonie und Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau verleihen "Mittelstandspreis für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg 2016"
Stuttgart, 5. Juli 2016 - Drei mittelständische Unternehmen wurden heute in Stuttgart mit dem "Mittelstandspreis für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg 2016" ausgezeichnet: die eyeti systems + solutions GmbH & Co.KG aus Nürtingen, die Schreinerei Holitsch GmbH aus Tettnang und die Werner Maurer GmbH aus Winnenden. Sie belegten in ihrer Kategorie jeweils den ersten Platz unter fünf Unternehmen, die aus 307 eingegangenen Bewerbungen für den Preis nominiert wurden. Der Mittelstandspreis für soziale Verantwortung hat damit zu seinem zehnjährigen Jubiläum erneut einen Teilnahmerekord aufgestellt. Er ist somit der bundesweit teilnehmerstärkste Wettbewerb, der Corporate-Social-Responsibility-Aktivitäten (CSR) kleiner und mittlerer Unternehmen auszeichnet. Caritas und Diakonie in Baden-Württemberg sowie das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau würdigen mit dem Preis zum zehnten Mal das freiwillige soziale und gesellschaftliche Engagement dieser Unternehmen. Der undotierte Preis steht unter dem Motto „Leistung - Engagement - Anerkennung" (Lea). Mehr ...

 
"Trotz Flüchtlingskrise Menschenrechte bewahren"
Stuttgart, 29. Juni 2016 - Empört äußerte sich Pfarrer Oliver Merkelbach, Caritasdirektor der Diözese Rottenburg-Stuttgart, über die Äußerung von Wolfgang Schäuble, Bootsflüchtlinge nach Nordafrika umgehend zurückzuschicken. "Wir dürfen nicht zulassen, dass Europa seine Existenzberechtigung in der Bevölkerung zurückgewinnt, indem es sehenden Auges Menschen in den Tod schickt. Hier sollen Menschen wieder dorthin geschickt werden, von wo sie vor grausamen Menschenrechtsverletzungen, Kriegen und bitterer Not geflohen sind", so Merkelbach. Mehr ...

 
Caritas sammelt 2,4 Millionen Euro
Stuttgart/Freiburg 22.06.2016 - 2,4 Millionen Euro haben die Caritas-Sammlungen erbracht, die im Jahr 2015 in Baden-Württemberg durchgeführt wurden. Das haben jetzt die beiden Diözesan-Caritasverbände Freiburg und Rottenburg-Stuttgart mitgeteilt. Trotz eines leichten Rückgangs gegenüber dem Vorjahresergebnis von 2,42 Millionen Euro wertet die Caritas das Ergebnis als Vertrauensbeweis für ihre Arbeit. "Über die verlässliche Spendenbereitschaft sind wir froh und dankbar", so beide Caritasdirektoren Pfarrer Oliver Merkelbach (Stuttgart) und Monsignore Bernhard Appel (Freiburg). Mehr ...

 
Hilfe für Menschen auf der Flucht
Helfen Sie Menschen, die zu uns flüchten.
Am Puls der Zeit
Sie wollen immer topaktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie noch heute unseren kostenlosen Presse-Newsletter.
Mein Vermächtnis der Nächstenliebe
Caritas gegen Missbrauch
Stelle zu Schutz vor sexuellem Missbrauch durch Mitarbeitende soll Betroffenen helfen und ein Klima der Achtsamkeit und Verantwortung in Einrichtungen der Caritas schaffen.
Gründen Sie Ihre persönliche Stiftung!
Engagieren Sie sich!
Ihre Chancen im Freiwilligendienst